Klimaschutz

Klimaschutz

Integriertes Klimaschutzkonzept der Stadt Heinsberg

Der Rat der Stadt Heinsberg hat in seiner Sitzung am 15. Dezember 2021 die Umsetzung des Integrierten Klimaschutzkonzeptes mehrheitlich beschlossen.

Das Thema Klimawandel besitzt, nicht nur durch die Flutkatastrophe im Sommer 2021, eine hohe Präsenz in der öffentlichen Wahrnehmung. Es ist ein globales Thema, handeln müssen wir aber lokal!“, erklärte Bürgermeister Kai Louis.

Das von der Stadt Heinsberg erarbeitete Integrierte Klimaschutzkonzept verfolgt dabei mehrere Ziele. So gilt es die ortsspezifisch vorhandenen Treibhausgas-Einsparpotentiale zu identifizieren und mögliche Minderungspotentiale aufzuzeigen. Auf diesen Grundlagen wurde ein Maßnahmenprogramm für das Stadtgebiet entwickelt, das einen Beitrag zum Klimaschutz leisten kann und insbesondere die nächsten 10 bis 15 Jahre abdeckt. Es soll jedoch das spezifisch maximal Mögliche angestrebt werden.

Der Entwicklung lokaler Klimaschutzziele in der Stadt Heinsberg wurden die Ergebnisse der Energie- und Treibhausgas-Bilanzierung sowie der Maßnahmenkatalog als tragfähiges und partizipativ abgesichertes Handlungsprogramm zugrunde gelegt. Die Zielsetzungen wurden in Abstimmung mit dem Arbeitskreis Klimaschutzkonzept sowie den im Rat der Stadt vertretenen Fraktionen erarbeitet.

Steigerung der Energieeffizienz, Ausbau des Radverkehrsanteiles und Erzeugung und Umstellung auf regenerative Energie sind nur einige Schlagworte aus dem umfangreichen Maßnahmenportfolio. Um die diversen Klimaschutzaktivitäten zu koordinieren, ist der Aufbau eines Controllingsystems für den Klimaschutz bei der Stadt Heinsberg notwendig. Dieser Aufbau des Controllingsystems wurde ebenfalls vom Rat beschlossen.


Das Klimaschutzkonzept beinhaltet insgesamt 42 Maßnahmen, die sich auf die nachfolgenden Handlungsfelder verteilen:

1. Kommunale Gebäude und Anlagen

2. Stadtentwicklung im Neubau und Bestand

3. Versorgung und Entsorgung

4. Mobilität

5. Interne Organisation

6. Kommunikation und Kooperation

7. Klimaanpassung


Integriertes Klimaschutzkonzept und Ergebnispräsentation -Kurzfassung- (PDF)

Integriertes Klimaschutzkonzept der Stadt Heinsberg (PDF)

Nationale Klimaschutzinitiative; 2022: Zentraler Serverraum - Erneuerung Kühlsystem (PDF)


Das Integrierte Klimaschutzkonzept wurde in Zusammenarbeit mit der Firma Gertec GmbH aus Essen erstellt, um die bisherigen und zukünftigen Klima-Anstrengungen unter den lokalen Voraussetzungen zu betrachten und eine nachhaltige Klimastrategie zu entwickeln. Die Stadt Heinsberg hat hierfür über den Projektträger Jülich einen Zuwendungsbescheid des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit erhalten.

Die Erstellung des Integrierten Klimaschutzkonzeptes für die Stadt Heinsberg erfolgte in der Zeit vom 02. Januar 2020 bis zum 30.6.2021 und wurde im Rahmen der Klimaschutzinitiative der Bundesregierung durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert (Förderkennzeichen: 03K08911).

Förderlogos


Weiterführende Informationen über die Nationale Klimaschutzinitiative finden Sie auf der Seite des BMU: Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (www.klimaschutz.de) und auf der Seite des Projektträgers Jülich (www.ptj.de/klimaschutzinitiative).