Heinsberg Aktuell

Stadt Heinsberg Nationale Klimaschutzinitiative 2020: Sanierung von zwei Innenbeleuchtungen in städtischen Gebäuden  

wappen-farbe-transparent.jpg

Meldung vom 01.01.2020

Stadt Heinsberg

Nationale Klimaschutzinitiative

2020: Sanierung von zwei Innenbeleuchtungen in städtischen Gebäuden

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung   langfristiger   Strategien   bis   hin   zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationalen Klimaschutzinitiative trägt zur Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Ein großes Augenmerk wird dabei auf die Verbesserung der Energieeffizienz von Gebäuden im Bestand gelegt, da durch fachgerechte Sanierung große Anteile der für Heizung, Warmwasser und Licht benötigten Energie eingespart werden können. Um Anreize für die Umsetzung von Maßnahmen zur Treibhausgasemissionsminderung zu schaffen, werden daher vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit im Rahmen der nationalen Klimaschutz-initiative verschiedene Klimaschutzprojekte in sozialen, kulturellen und öffentlichen Einrichtungen gefördert.

Gegenstand der Förderung ist u. a. der Einbau von hocheffizienter LED-Beleuchtungs-, Steuer- und Regelungstechnik bei der Sanierung von Innen- und Hallenbeleuchtungen mit einem CO2-Minderungspotenzial von mindestens 50 %. Die Förderung wird aktuell im Wege der Projektförderung als Anteilfinanzierung durch einen nicht rückzahlbaren Zuschuss bis zu 30 % der zuwendungsfähigen Ausgaben im Bereich der Innen- und Hallenbeleuchtung gewährt.

Die Stadt Heinsberg hat daher für das Jahr 2020 die Sanierung von zwei Innenbeleuchtungen in städtischen Gebäuden vorgesehen. Folgende Förderanträge wurden eingereicht:

Sanierung der Innenbeleuchtung in der Kindertagesstätte Magdeburger Straße 62 in Heinsberg

  • Förderkennzeichen:                      03 K12921
  • Zuwendungsbescheid:                28.11.2019
  • Förderquote:                                 30%

Sanierung der Innenbeleuchtung in der Gesamtschule Oberbruch

  • Förderkennzeichen:                     03 K12922
  • Zuwendungsbescheid:                16.11.2019
  • Förderquote:                                 30%

Beide Zuwendungsbescheide liegen vor. Durch die geförderten Maßnahmen werden der Stromverbrauch, die Energiekosten und die Treibhausgasemissionen der Beleuchtung um mindestens 50 % reduziert. Die Sanierung der Innenbeleuchtungen wird 2020 durchgeführt.

Die Projekte werden über das Forschungszentrum Jülich GmbH (www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen) als Projektträger vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (www.klimaschutz.de) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages unter den oben aufgeführten Förderkennzeichen gefördert.                    

Die Planung der Innenbeleuchtungen wird durch das Fachplanungsbüro RHB - Büro für innovative Elektrotechnik René Hoeren betreut.

« zurück

Coronavirus: Informationen "Stand 19.9.2020"

Coronavirus: Informationen Stand 19.9.2020
mit freundlicher Unterstützung von:
100'5 Das Hitradio
Achim Dohmen Bestattungen
Florack