Burg- und Kirchberg

Ein Spaziergang über den Burg- und Kirchberg hat seinen besonderen Reiz. Neben der die Stadt weit überragenden Propsteikirche St. Gangolf finden Besucher die bekannte Madonna in der Lourdes Grotte. Ein kunstvoll geschmiedetes Kreuz wacht über einige auf dem Kirchberg verbliebene Gräber ehemaliger Heinsberger Bürger. Noch heute sind Reste der Mauern der alten Befestigungsanlage der Herren von Heinsberg rund um den Burg- und Kirchberg zu sehen. Im Rahmen des Burgberg Festivals mit unterschiedlichen kulturellen Highlights ist der Burg- und Kirchberg Anziehungspunkt für tausende Gäste auch aus der weiteren Umgebung.

Bauhistorischer Wert Burg- und Kirchberg

Der Denkmalwert von Spuren der geschichtlichen Vergangenheit im Städtebau ist immer dann besonders groß, wenn das Objekt oder der Bereich intensiv Zeugnis ablegen können über eine Epoche, wenn sie also eine Geschichte erzählen können über „Wesen und Werden“. So gesehen ist das bisher unterhalb der Kirche völlig überwucherte Areal Burg- und Kirchberg eindeutig bauhistorisch mit das Wertvollste, was die Stadt Heinsberg bezüglich ihrer 750- jährigen Stadtgeschichte anzubieten hat. Es ist nämlich die Keimzelle und der Ausgangspunkt der eigentlichen Stadtwerdung und zugleich die größte Fliehburg (Motte) des gesamten Rheinlandes.
 

Bundestagswahl am 24.9.2017

Bundestagswahl am 24.9.2017
mit freundlicher Unterstützung von:
Alliander AG
Aachener Zeitung
Krieg