Burg- und Kirchberg

Die Stadt realisiert für die Attraktivitätssteigerung ihrer Innenstadt seit mehreren Jahren ein erfolgsversprechendes Gesamtkonzept in mehreren Stufen.

Dabei waren die Maßnahmen auf dem Burg- und Kirchberg nicht in erster Linie Grünplanungen oder Denkmalschutzmaßnahmen, sie entwickelten als weitere Innenstadtmaßnahme vielmehr genau das Unterscheidungsmerkmal zwischen Erlebniseinkauf und Zweckeinkauf. Hierdurch erhält der Stadtraum Ausstrahlung und gewachsene, urbane Qualität zurück, die Bummeln, Treffen und Einkaufen reizvoll macht. In der Innenstadt wird so durch die historische Altstadt mit Burg- und Kirchberg Atmosphäre geboten und ein Fluidum erzeugt, dass unverwechselbar ist und Anziehungskraft entfaltet.

Bauhistorischer Wert Burg- und Kirchberg

Der Denkmalwert von Spuren der geschichtlichen Vergangenheit im Städtebau ist immer dann besonders groß, wenn das Objekt oder der Bereich intensiv Zeugnis ablegen können über eine Epoche, wenn sie also eine Geschichte erzählen können über „Wesen und Werden“. So gesehen ist das bisher unterhalb der Kirche völlig überwucherte Areal Burg- und Kirchberg eindeutig bauhistorisch mit das Wertvollste, was die Stadt Heinsberg bezüglich ihrer 750- jährigen Stadtgeschichte anzubieten hat. Es ist nämlich die Keimzelle und der Ausgangs-punkt der eigentlichen Stadtwerdung und zugleich die größte Fliehburg (Motte) des gesamten Rheinlandes.
 

mit freundlicher Unterstützung von:
Bestattungshaus Dohmen
Frauenrath
Achim Dohmen Bestattungen